Urklang

Der ganze Kosmos besteht aus Klang: jeder Planet, die Erde, jedes Wesen und jeder Mensch.

 „Dein Urklang ist der Klang, den das Universum zur Zeit Deiner Geburt gesummt hat.“ Dieses Mantra wurde von den Weisen Indiens vor tausenden von Jahren empfangen.
Joachim Schneider, Ph. D. Sozialpsychologie und Meditationslehrer

Bei der Geburt erhalten alle kleinen Menschen ihren ganz eignen, individuellen Urklang und werden auf ihn gestimmt. Doch schon nach ein paar Tagen auf der Erde kann es passieren: Durch  unschöne, unverarbeitete Erlebnisse und viele intensive Eindrucke im Laufe des weiteren Lebens kann sich dieser Urklang total verstimmen. So klingt und schwingt zwar jeder von uns noch weiter, allerdings nicht mehr im Frequenzbereich seines eigenen, ursprünglichen Ur-Klangs. Und das kann neben der meist psychisch und emotional wahrgenommenen Verstimmung zusätzlich zu viel Verwirrung, Unglück und einem als nicht sinnvoll empfundenen Leben(skampf) führen.

Wie hört sich der eigene Urklang an?

Leider kann bis heute niemand von uns seinen eigenen Urklang und den der anderen Menschen mit seinen bloßen Ohren wahrnehmen. Deshalb haben die meisten Menschen von (ihrem) Urklang im wahrsten Sinne des Wortes noch nie etwas gehört und kennen auch nicht seine Bedeutung.
Dennoch ist er da und wirkt massiv auf uns und unser Leben ein – nur eben außerhalb des Frequenzbereiches unseres Gehörs.

„Habt ihr jemals die Existenz der Sterne in Frage gestellt, nur weil ihr sie tagsüber nicht sehen könnt? Realität ist so viel mehr als das, was ihr wahrnehmt.“
Die Geistige Welt

Dank der NASA und ihrer Technologie ist es inzwischen gelungen, zumindest schon einmal den Klang unseres Mutterplaneten Erde (und einiger anderer Planeten) für uns Menschen in einen Frequenzbereich zu übersetzen, den wir hören können.

Wer von diesen Filmen berührt ist, sollte sich bewusst machen, dass jeder von uns über einen ähnlichen und dennoch ganz eigenen Klang verfügt, in dem sich – wenn er nicht verstimmt ist – die ganze Kraft, Klarheit und das Potenzial unseres Wesens, unsere Strahlkraft und unsere ureigene Bestimmung zeigt und entfaltet.