Wie du willst

Warum man dieses Buch genauso gut von hinten nach vorne lesen kann

Die Entwicklung zur besten Version des Selbst ist für jeden Menschen ein vollkommen individueller Prozess. Deshalb bietet dieses Buch die Möglichkeit, den eigenen Erkenntnisweg nicht in einer starr vorgegebenen Form zu gehen. Stattdessen kann sich jeder, seiner aktuellen Situation, Interessens- und Bedürfnislage folgend, frei durch das Buch bewegen. Nichts ist vorgeschrieben, alles ist möglich. Denn dieses Buch ist nicht chronologisch in Kapiteln aufgebaut, sondern besteht aus sogenannten Patches, die alle mehrfach miteinander verknüpft sind – ähnlich der Struktur von Wikipedia oder wie das neuronale System unseres Gehirns. Es ist also im Grunde völlig egal, ob man dieses Buch von hinten, von der Mitte oder klassischerweise von vorne zu lesen beginnt. Der eigene Weg findet sich dann wie von selbst. Natürlich ist jeder Patch dennoch ein in sich abgeschlossener Text und beinhaltet einen Gedanken- oder Gefühlsanstoß, eine kurze Geschichte oder ein Märchen, ein (r)evolutionäres Bild, einen philosophischen oder heilerischen Lichtblick, einen Paradigmenwechsel, eine geführte Bewusstseins- oder Sinneswahrnehmung oder einen Blick in Tanjas Praxis für Psychotherapie, Berufungsberatung und Selbstwerdung. Viele Informationen in den Patches entstammen ihrem medialen Kontakt mit der geistigen Welt und den Ebenen des reinen Bewusstseins. D.h., mit Wissensfeldern, deren „Daten“ sie in eine klare, verständliche Sprache übersetzt hat.